Jugendfeuerwehr Niederstaufen




Am 30. Mai 2009 wurde die Jugendfeuerwehr Niederstaufen gegründet. Momentan besteht sie aus 13 Mitgliedern und acht Ausbildern (Florian Fischer, Günther Schmid, Daniel Brutscher, Robin Krause, Simon Brunmayr, Linda Brunmayr, Patrick Schultz und Konstantin Schlichte).

 

Die Jugendfeuerwehr probt immer mittwochs, alle zwei Wochen, von 18 – 20 Uhr.

Teilnehmen kann jedes Mädchen oder jeder Junge im Alter zwischen 12 und 17 Jahren.

 

Seit dem 31. Mai 2017 gibt es in Niederstaufen auch eine Kinderfeuerwehr. Hier "proben" Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 12 Jahren jeden zweiten Mittwoch- vor der Jugendfeuerwehr - zwischen 17 und 18 Uhr.

Was wir vermitteln wollen und was wir bieten:

  • Soziales Engagement und Kameradschaft
  • Feuerwehrtechnik und Feuerlöschtaktik
  • Firmenbesichtigungen und –kontakte
  • Technische Hilfeleistung
  • Ausbildung in Erster Hilfe
  • Richtiges Reagieren in kritischen Situationen
  • Sport- und Freizeitaktivitäten
  • Kennen lernen anderer Hilfs- und Rettungs-Organisationen (z.B.: THW, BRK, Polizei, etc.)
  • Ausbildung und Betreuung durch ausgebildete Feuerwehrkräfte


Das Ziel ist es, am Ende der Jugendfeuerwehrausbildung, fertig ausgebildete Feuerwehrmänner und -frauen in die aktive Wehr zu übergeben.

Ein Highlight der Ausbildung ist z.B. das jährliche Berufsfeuerwehrwochenende. Hierbei werden 24 Stunden im Leben einer Berufsfeuerwehr nachgestellt, mit allen Tätigkeiten und Abläufe sowie möglichst realistischen Einsätzen.

 

Seít Anfang 2016 bereitet uns ein zusätzliches Team, bestehend aus vier Kameraden/Kameradinnen, spezielle Übungen vor, die dann wie ein reelle Einsätze gehandhabt werden.


Grundsätzliche Regeln bei der Jugendfeuerwehr:

  • Keine Teilnahme an Feuerwehreinsätzen
  • Kein Heben von schwerem Gerät
  • Kein Alkohol und keine Zigaretten während den Jugendveranstaltungen


Schutzkleidung:

Diese besteht aus einer DJF-Bundhose, einer DJF-Jacke, dem roten DJF-Schutzhelm, Handschuhen und Stiefeln. Im Feuerwehrhaus steht ein Schrank in dem die Schutzkleidung gelagert wird.

Versicherungsschutz:

Versicherungsschutz besteht für die Jugendlichen während der Jugendfeuerwehrveranstaltungen, sowie auf dem direkten Weg von der Wohnung zur Feuerwehr und wieder zurück. Falls doch etwas passieren sollte greift die Gemeinde-Unfallversicherung der Gemeinde Sigmarszell.

Einsatzteilnahme:

Jugendliche bis zum 16. Lebensjahr dürfen lt. Feuerwehrgesetz nicht zu Feuerwehreinsätzen, egal welcher Art, ausrücken. Mit Vollendung des 16. Lebensjahres dürfen sie am aktiven Einsatzgeschehen teilnehmen. Zuvor muss jedoch der Truppmannlehrgang als Grundausbildung abgelegt worden sein. Jugendliche im Alter von 16 bis 18 Jahren dürfen nur auf Weisung vom Kommandanten oder des zuständigen Gruppenführers an einem Einsatz teilnehmen und dies nur außerhalb des Gefahrenbereichs. Ab dem 18. Lebensjahr sind sie vollwertiges Mitglied der aktiven Mannschaft.

 

Ansprechperson für die Jugendfeuerwehr ist Jugendwart Florian Fischer